Kategorien &
Plattformen

23.10.20: Resonanzraum Schule – Lehren und Lernen in Resonanzbeziehungen

23.10.20: Resonanzraum Schule – Lehren und Lernen in Resonanzbeziehungen
23.10.20: Resonanzraum Schule – Lehren und Lernen in Resonanzbeziehungen
Hartmut Rosa, deutscher Soziologe, geb. 1965 | Hartmut Rosa, German sociologist, born in 1965 © Juergen Bauer

Vortrag, Gespräch, Impulse und Reflexionsrunden mit Prof. Dr. Hartmut Rosa

"Jeder Lehrende hat schon einmal die Erfahrung gemacht, wie es ist, wenn es ihm gelingt, die Aufmerksamkeit der Schüler so zu fesseln, dass es ‚knistert‘ im Klassenzimmer, wenn ein Moment des wechselseitigen geistigen Berührens und Berührtwerdens entsteht, in dem es niemandem mehr schwerfällt, dem Unterricht zu folgen oder sich auf den Stoff
zu konzentrieren. Umgekehrt kennt aber auch jeder jene anderen Momente, in denen das Gefühl entsteht, ‚ins Leere zu reden‘: Das eigene Bemühen bleibt ohne Resonanz, ohne Widerhall, es kommt nichts zurück. Lehren und Lernen, so die Leitthese, gelingt dann und dort, wo Schule zu einem Resonanzraum wird – es misslingt (im Extremfall mit den schwerwiegenden Konsequenzen des Schulversagens auf der einen und des Burnout auf der anderen Seite), wo die Interaktionsbeziehungen ‚stumm‘ bleiben."

So steht es in einem Artikel von Prof. Dr. Rosa, der im FORUMSCHULSTIFTUNG erschienen ist. Und darüber - über den Resonanzraum Schule - möchte er mit uns und Ihnen ins Gespräch kommen.

Den vollständigen Artikel können Sie hier abrufen.

 

 

Einen Beitrag zur Thematik, der in vpod bildungspolitik erschienen ist, finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen.

 

"Wozu nützt eigentlich Religion, Hartmut Rosa?" Olivia Röllin spricht mit Prof. Dr. Hartmut Rosa über die Bedeutung der Religion, wozu sie nützt und warum sie trotz der Säkularisierung nicht verschwindet, in der Sendung "Sternstunde Religion" des SRF vom 5.1.2020

 

Ganz aktuell: Hartmut Rosa und Vera King, Professorin für Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt, im Gespräch über eine Rückkehr zur Normalität. Welcher Normalität? Sie können dem Gespräch

"Der utopische Raum im globalen Frankfurt. Selbstoptimierung – die Zukunft einer Illusion" am 23. April 2020 ab 19 Uhr hier folgen. Die Diskussion wird aber auch im Nachhinein noch abrufbar sein. 

 

„Auf einmal sind wir nicht mehr die Gejagten“ - Hartmut Rosa im Interview zum Thema Entschleunigung in Corona-Zeiten. Ein Artikel aus dem Philosophie Magazin vom März 2020.

 

Informationen zu unserer Veranstaltung am 23. Oktober 2020 finden Sie auch im Flyer, den Sie hier runterladen können.

 

Termin              Freitag, 23. Oktober 2020 · 16:00 – 19:00 Uhr

Ort                    Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Referent            Prof. Dr. Hartmut Rosa, Soziologe und Politikwissenschaftler

                                       an der Friedrich-Schiller- Universität Jena und

                                       Direktor des Max-Weber-Kollegs der Universität Erfurt.

Leitung              Susanne Beul-Ring, Amt für katholische Religionspädagogik, Frankfurt

                          Dr. Thomas Wagner, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Kosten               Eintritt frei

Adressaten        Lehrkräfte aller Schulformen, Interessierte

Anmeldung        Bitte informieren Sie sich über die Anmeldemodalitäten unter

                                relpaed.frankfurt@bistumlimburg.de - aufgrund der sich stets verändernden

                                Bestimmungen kann eine Anmeldepflicht notwendig werden. 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz